Andante Statutarische Versammlung 2010

Vom 15. bis 18. April 2010 trafen sich die Vertreterinnen der Mitgliedsverbände von Andante in Strassburg, Frankreich, für die zweite Generalversammlung von Andante seit der Gründungsversammlung im Mai 2006 in Budapest. Die Delegierten bestätigten die Mitgliedschaft des Verbandes der Katholischen Frauen von Luxemburg ACFL und des Britischen Zweiges des Institute of our Lady of Mercy. Sie nahmen den Tätigkeitsbericht und den Finanzbericht über die zwei letzten Jahre entgegen. Sie wählten ins neue Koordinationskomitee (CoCoA): Inese Augskalne (Lettland), Mette Bruusgaard (Norwegen), Maria Demeterova (Slowakei), Zuszsa Huzska-Lackoné (Ungarn), Agnès Manesse (Frankreich), Mary McHugh (England und Wales), Maria Teresia Opladen (Deutschland), Claire Renggli-Enderle (Schweiz), and Marie–Louise van Wijk-van de Ven (Niederlande).

Die letzte wurde als Vorsitzende von Andante wieder gewählt und bestätigt für eine weitere Amtsdauer. Die so genannte “Zukunftswerkstatt” lud die Teilnehmerinnen ein, die von Andante geleistete Arbeit zu beurteilen und ihre Wünsche und Visionen für die Zukunft zu äussern. Die gewählte Animationsmethode ermöglichte es ihnen viele Ideen zu lancieren, die einen regen Austausch und ein Teilen der Ideen ermöglichte. Viele konkrete Empfehlungen – sowohl an das CoCoA wie an die Verbände selber – wurden formuliert. Die Antworten werden vom neuen CoCoA zu Projekten entsprechend den Prioritäten zusammengetragen. Einige zukünftigen Veranstaltungen sind bereits geplant: eine „Sommerakademie“ zur Frauenspiritualität in Europa (im August 2011 im Kloster der Franziskanerinnen in Reute, Bad Waldsee, Süddeutschland) und die nächste Generalversammlung (April 2010 in Bratislava, Slowakei).